Dienstag, 2. Juni 2015

Cake & Bake in Dortmund alles rund um die Messe

Meine Eindrücke der Messe


Am 30.& 31.5.2015 fand zum ersten Mal die Cake & Bake statt und zwar in der Westfalenhalle in Dortmund. 

Ich habe mich direkt angemeldet 
nachdem die Kategorien online waren. 

Mit voller Vorfreude packte ich am Freitag meine Koffer und Exponate. Zusammen mit zwei Kolleginnen machte ich mich auf den Weg. 
Spät am Freitag Abend kamen wir an, wegen eines Stau's verpassten wir leider die für uns gegebene Anlieferung der Exponate am Freitag Nachmittag (tolle Idee übrigens das anliefern der Exponate zu entzerren indem man Freitag und Samstag anliefern kann)
Nachdem wir im Hotel eingecheckt und unsere Tortenverrückten Freunde begrüßt hatten gingen wir spät zu Bett. 

Am Samstag ging es für uns um acht zum Messegelände. Die Aufregung die beim anliefern entsteht ist so groß aber dennoch so schön. 
Wir wurden am Eingang begrüßt und uns wurde der Weg zur Ausstellung gezeigt. 
Hier nochmal danke für die tolle Begrüßung! ;-))

Nachdem die Exponate da standen wo sie hingehören und das noch ohne größere Schäden, begann für uns die aufregendste Zeit. 

Was einem sofort ins Auge stach war der pinkfarbene Teppich (tolle Auswahl!)!!!

Ich war geplättet von den vielen vielen Ausstellern und Verkaufsständen! 
Soviele hatte ich auf noch keiner Messe gesehen!! 

10 Uhr und somit Einlass für die Besucher! 
Ich saß direkt am Eingang und konnte das Geschehen mitverfolgen! 
Wahnsinnig groß war das Interesse der Menschen! 
Mit so vielen hatte ich nicht gerechnet. 
Der Veranstalter wohl ebenso wenig. 
Und so kam, mit was keiner rechnete, es wurde der Einlass gestoppt. 
Warum? 
Nun weil soviele Menschen in den Hallen waren (was übrigens am Eingang gezählt wurde) und man reagieren musste.
Es gibt wohl eine Auflage der Feuerwehr nach der man nach einer bestimmten Anzahl von Menschen die Türen schließen muss. 

Ich kann sicherlich die Personen verstehen, die vor der Tür standen und rein wollten. Dennoch geht die Sicherheit vor und es wurden immer mal wieder Personen hinein gelassen, so dass sich die Schlange nach und nach auflöste.
Am Nachmittag beruhigte sich die Lage und man konnte wieder vor offenen Türen stehen. 

Der Veranstalter machte sich seine Gedanken und reagierte prompt. Noch in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine weitere Halle angemietet, Stände umgebaut und umdisponiert um den vielen Gästen einen reibungsloseren Ablauf zu bescheren. Dennoch gab es auch am Sonntag nochmal einen Einlass Stop. 

Als sehr positiv sei zu betrachten wieviele internationale Tortenkünstler auf der Messe zu finden waren, allen voran Carlos Lischetti oder Peggy Porschen...

Zudem die vielen Workshops und Vorführungen auf der Bühne.
Die vielen Aussteller und Shops.
Soviele schöne Torten und nette Menschen. 
Messepreise an denen man nicht vorbei gehen konnte! 

Ich möchte all diejenigen die nur böse Worte für die Messe übrig hatten nur auffordern mal darüber nachzudenken wie es vielleicht auf anderen Messen ist?! 

Beschwerde Nr 1: ich bin auf einer Kuchenmesse, warum gibt es keinen Kuchen umsonst? 
-wenn ihr auf einer Auto Messe seid, habt ihr jemals ein Auto geschenkt bekommen? 

Beschwerde Nr.2: es war so voll man konnte gar nichts sehen. Viel zu viele Leute. 
- das ist wie am Tag vor Feiertag, MdB regt sich auf weil die Supermärkte überfüllt sind, ist aber selbst einkaufen...

Beschwerde Nr.3: ich dachte alles ist günstiger das war alles so teuer! 
- ich kann sagen es gab durchaus einige Schnäppchen, nur darf man nicht erwarten dass man alles um die Hälfte reduziert bekommt. 
Die Aussteller müssen auch ihre Standgebühren zahlen, bzw das ausgleichen was an Ware auf so einer Messe geklaut wird und glaubt mir das ist nicht gerade wenig. 

Beschwerde Nr.4: es gab kaum Sitzplätze und nur wenige Essensstände.
- dazu sei gesagt, dass dafür der Veranstalter nichts kann. Die Versorgungsstände werden von der Messe koordiniert. 

Ich hoffe damit konnte ich bei einigen von euch die Stimmung etwas aufhellen und sind wir doch mal ehrlich! Gelohnt hat sich die Messe für jeden von uns. 


Ich nämlich bin heute noch glücklich und schwelge immer noch in Erinnerungen an dieses tolle Wochenende! 
Vielen Dank hierfür an den Veranstalter und seine vielen Helferlein, an die vielen Tortenkolleginnen und die Besucher!!! 

Mit freundlichen Grüßen Indira

Nachtrag: es war zudem die erste Messe des Veranstalters !!





Montag, 1. Juni 2015

Cake & Bake in Dortmund

Guten Morgen ihr Tortenverrückten, 

ich bin heute Nacht wieder Zuhause angekommen nach einem wirklich wunderschönen aber auch anstrengenden Wochenende in Dortmund wo zum ersten Mal die Cake & Bake stattfand. 

Ich bin immer noch völlig platt von den ganzen Eindrücken aber ebenso glücklich!
Ich habe erfolgreich mit zwei Exponaten teilgenommen. 

Dies ist mein Exponat der Kategorie 3D Torten. Die Idee dazu hatte ich schon relativ früh und habe dreimal begonnen. 
Ich glaube wenn ich zuviel Zeit für ein Exponat habe dann habe ich zuviele Ideen die ich noch einbringen kann ;-) 
Mit diesem habe ich übrigens Bronze gewonnen. 

Dieses ist mein zweites Schaustück. 
Ich habe letzte Woche Dienstag mit einem Schaustück für diese Kategorie begonnen und war schon halb fertig. Nachts jedoch kam mir dann diese Idee und Mittwoch Morgen begann ich nochmal von vorn. 
Die Idee dahinter? 
Wenn man so spät anfängt bzw auch in anderen Situationen wo viel zu tun ist, beginnt man zu trudeln und möchte soviele Dinge auf einmal machen. 
Deswegen der Tausendfüßler der alles mögliche in der Hand hält. 
Hier bekam ich übrigens Silber !! 
Ps: natürlich ist es schön für sein Exponat einen Preis zu bekommen, hier war mir jedoch wichtig dass die Message rüber kommt was es verkörpert und das hat anscheinend funktioniert ;-)

Ich konnte es nicht fassen. 
Ich habe diesmal ganz ehrlich mit keiner Auszeichnung gerechnet und wollte nachdem die Bewertung auslag auch nicht gleich schauen, jedoch wird man mitgezogen von lieben Tortenkolleginnen. 
Man läuft auf die Tische zu und erwartet: NICHTS! 
Jedoch erspähte ich bei beiden von weitem ein Schild. 
Ich ging zuerst auf mein großes Exponat zu: Bronze. 
Oh da kamen mir erstmal die Tränen. 
Als ich dann hörte dass der Tausendfüßler Silber hat war es ganz aus und ich musste erstmal eine Runde richtig heulen! 
Wer gestern auf der Messe war und lauter weinende Tortentanten gesehen hat, das waren Tränen der Freude ;-) 

Und was sagt uns das? 
Nicht auf die Größe kommt es an, sondern auf die Technik ;-) 
Jedes Schaustück wird für sich und nach einem Punktesystem bewertet. 
Die meisten Punkte habe ich wieder mal für die Idee und die Kreativität eingeheimst ;-)

Abschließend möchte ich sagen, es war eine richtig schöne Messe. 
Der Veranstalter hat sich sehr viel Mühe gegeben um uns internationale Künstler und viele Aussteller präsentieren zu können. 
Das am Samstag sehr viel los war und zeitweise die Zugänge geschlossen werden mussten, damit konnte niemand rechnen. Der Ansturm war einfach zu groß! 
Man hat jedoch reagiert und noch in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine neue Halle dazugemietet und die Stände entzerrt. 
Vielen Dank an den Veranstalter für diese tolle Reaktion und dieses tolle Wochenende!!! 

Ps: die Tage folgen noch ein paar schönere Bilder! 

Lg Indira