Sonntag, 27. Oktober 2013

Glückskeks


Glücksstempel

Hallo ihr lieben Zuckerschnuten! 
Ich möchte euch heute den 
vorstellen.

Dieser wurde mir freundlicherweise von 
zur Verfügung gestellt. 


Was bedeutet denn Glück für euch? 
Für mich ist Glück: Backen!!! 

Also nicht soviel schwafeln, sondern Backen ;)

Los geht's mit dem Rezept für die Plätzchen! 
Gefunden habe ich dieses bei 
Lisbeths <3
Ich habe es nur ein bisschen abgeändert:

Rezept:

250g weiche Butter
250g Zucker
1 Prise Salz
1 großes Ei
500g Mehl

Butter, Zucker und Salz zu einem glatten Teig verrühren.
Das Ei zufügen und vermengen.
Das Mehl hinein sieben und unterkneten.
Den Teig zu einer Kugel formen und
in Frischhaltefolie gewickelt
mindestens 30 Minuten kühl stellen.

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
Das Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
Den Keksstempel vorher in Mehl drücken
danach gut ausklopfen, damit die Schrift nachher noch gut
zu sehen ist.


Dann den Stempel in den Teig drücken. 
Achtet darauf, dass ihr überall gut andrückt, sonst fehlt evtl 
ein Teil der Schrift oder von außen. 

Die gestempelten Kekse ausstechen. 
Ob ihr gewellte oder runde Ausstecher nehmt ist euch überlassen. 
Was euch besser gefällt! 

Die ausgestochenen Kekse auf das mit Backblech legen. 


Dann kommen die Kekse in den vorheizten Backofen und 
wärmen sich dort ca 15 Minuten, 
bis sie eine schöne Farbe bekommen haben.

Dieser Duft ;-)) einfach himmlisch <3 
Jetzt weiß ich warum' Glückskeks drauf steht ;-)


In einer schönen Schale angerichtet, im Kerzenschein.....



So schöne Kekse sind auch immer ein tolles Mitbringel.
Wer freut sich nicht über ein Stück vom Glück???


Auf die Stempel, fertig looooooos...





 Also ich kann den Stempel nur empfehlen
und freue mich, dass er nun zu meinem
festen Kücheninventar gehört.
denn Glückskekse kann man nie genug haben.